Sensationeller Flieger-Fund im Vierwaldstättersee


Am 3. Juni 1946 stürzte eine Morane-Saulnier D-3800 bei einem Trainingsflug von Buochs nach Emmen nach einer Kollision mit dem Flügelmann in den Vierwaldstättersee.

 

Der 24-jährige Lt Carl Stieffel kam dabei ums Leben und wurde nach zwei Tagen durch Drangeln gefunden. Das zweite Flugzeug konnte sich noch einige Zeit in der Luft halten, verlor jedoch an Höhe, sodass sich der Pilot nahe Meggen mit dem Fallschirm in Sicherheit brachte. Sein Flugzeug stürzte im Würzenbach-Wald ab. 

 

Nun wurde das Flugzeugwrack von Roger Eichenberger, Divework GmbH nach dreijähriger Suche gefunden.

 


Untenstehend das HD Video aus 120m Tiefe der Divework GmbH:


Untenstehend der Bericht von Schweiz Aktuell 9. Mai 2013:


Bergung des Propeller aus 120 m Tiefe; Untenstehend der Bericht von Schweiz Aktuell 7. Oktober 2013: